Pflege- und Reinigungstipps für Siebträgermaschinen

Da Kaffee ein organisches Produkt ist, kann dieser natürlich auch schimmeln. Daher ist es enorm wichtig, dass du deine Siebträgermaschine immer pflegst und reinigst. Du kannst es dir leichter machen, wenn du bei dem Kauf darauf achtest, dass sich das Gerät automatisch mit der Dampffunktion selbst reinigt. Hier musst du dann nur darauf achten, dass immer genügend Wasser im Tank ist, um die Reinigung auch durchführen zu können.

Wenn du das Gerät von Hand reinigst, solltest du ein Blindsieb in den Siebträger einsetzen und den Siebträgern einspannen und den Bezug tätigen. Dann musst du warten, bis sich Druck aufgebaut hat und der Bezug beendet werden kann. Denn dann entweicht das Wasser über das Überdruckventil. Diesen Vorgang solltest du oft wiederholen. Um die Gruppendichtung zu reinigen, musst du den Siebträger lose einspannen. Dann den Bezug betätigen und den Siebträger hin- und her bewegen. Vergiss nicht, ein Handtuch unterzulegen. Es wird viel Wasser auslaufen. Den Siebträger manchmal ausschütten und wieder einsetzen. Um das Duschensieb und die Gruppendichtung zu reinigen, brauchst du einen Pinsel. Den machst du am besten etwas nass und beginnst dann mit der Reinigung. Danach den Pinsel abwaschen.

Diese Reinigung sollte am besten jeden Tag erfolgen, damit da Gerät dir über lange Zeit treue Dienste leistet und jeder Kaffee perfekt schmeckt. Wenn du wenig Zeit hast, solltest du auf jeden Fall die Reinigung alle zwei Tage durchführen. Bitte bedenke immer, dass sich die Reinigung mit jedem Tag erschwert, weil sich der Kaffee und seine Reste festsetzen werden. Außerdem gehst du immer das Risiko von Schimmel ein. Für weitere Tipps, gehe zu diesem FAQ Link.