Wie funktioniert eine Siebträgermaschine?

Die Siebträgermaschine arbeitet etwas anders als eine normale Kaffeemaschine. Je nach Modell, kann die Vorgehensweise natürlich etwas anders ausfallen. Aber in der Regel ist es so, dass erst einmal in der Kaffeemühle der Kaffee gemahlen wird. Dann wird das Kaffeemehl in die Siebträgermaschine gegeben. Mit dem Tamper wird der Kaffee fest in das Sieb gepresst. Dann kannst du als Nutzer manuell die Wassermenge und die Temperatur wählen. Auch der Brühdruck lässt sich in der Regel selbst auswählen. Du musst zwar etwas mehr tun, als bei einer normalen Kaffeemaschine, aber das lohnt sich auch.

Bei den Siebträgermaschinen musst du darauf achten, dass es Geräte gibt, die mit Kaffeepulver und Pads arbeiten können. Dass es aber auch Geräte gibt, die nur mit Kaffee Pulver arbeiten. Dann wieder gibt es Maschinen, die nur für Pads gedacht sind. Aber es sind E.S.E. Pads, die extra für Espressomaschinen mit Siebträgern auf den Markt gebracht worden sind.